Karottenkuchen mit frischkeesetopping

Eigentlich eher ein Rezept, das viele zur Osterzeit posten, aber ich hatte die Tage einfach zu viel Lust auf Karottenkuchen ­čÖé und mit etwas mehr Zimt und Lebkuchengew├╝rz passt dieser Kuchen doch auch optimal in die Weihnachtszeit, oder?!

Karottenkuchen

Karottenmischung

500 g Karotten
300 g gemahlene Haseln├╝sse
Saft einer Zitrone
1 Pck. Lebkuchengew├╝rz
1 EL Zimt

Mehlmischung

400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
200 g Rohrzucker

Fl├╝ssigkeiten

150 ml ├ľl
500 g Soja-Joghurt Natur
2 EL Orangensaft

Heizt den Ofen auf 175┬║C Ober-/Unterhitze vor.

Karotten waschen und sch├Ąlen und in einer Reibe fein zerkleinern. Anschlie├čend mit dem Zitronensaft, dem Lebkuchengew├╝rz, dem Zimt und den Haseln├╝ssen vermischen. Zur Seite stellen.

Als n├Ąchstes k├Ânnt ihr die Mehlmischung vorbereiten. Dazu mischt zuerst das Mehl mit dem Backpulver, anschlie├čend gebt die Prise Salz und den Zucker dazu und vermischt alles gut miteinander.

Die fl├╝ssigen Zutaten ebenfalls in einer Sch├╝ssel gut miteinander vermischen.

Jetzt k├Ânnt ihr alle drei Mischungen zusammengeben und gut miteinander vermischen.

Der Teig reicht f├╝r ein gro├čes Blech oder auch f├╝r zwei Springformen (Durchmesser 20 cm & 27 cm).

Gebt nun den Karottenkuchen f├╝r ca. 50 Minuten (falls ihr Springformen verwendet) in den Ofen. Wenn ihr euch f├╝r den Blechkuchen entschieden habt, werden ca. 40 Minuten Backzeit ausreichen. Aber wie immer: macht eine St├Ąbchenprobe, dann wisst ihr genau Bescheid ­čÖé

Den Kuchen nach 40 bis 50 Minuten aus dem Ofen nehmen und ausk├╝hlen lassen.

Frischkeesetopping

400 g veganer Frischk├Ąse (unbezahlte Werbung: ich verwende Simply V)
4 EL Puderzucker

Frischk├Ąse mit Puderzucker vermischen und auf dem Kuchen verteilen. Ggf. mit Zimt bestreuen.

Viel Spa├č beim Nachbacken und liebe Gr├╝├če
Tina