Foodlover Kuchen Süßes

Bratapfelkuchen

Wer hat Lust auf leckeren Bratapfelkuchen? Weihnachten rückt immer näher und mir kommen immer mehr Ideen, was ich denn nun noch so alles backen möchte. Da ich noch Äpfel hatte, die verarbeitet werden mussten, lag der Bratapfelkuchen nahe. Und ich muss sagen, er ist wirklich mega lecker geworden! Schön locker und trotzdem saftig. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Bratapfelkuchen

350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 g Haselnusskerne
2 TL Zimt
2 TL Spekulatiusgewürz
1 TL Kardamom
100 ml Öl
200 ml Amaretto
150 ml Pflanzendrink
4 EL Agavendicksaft
4 EL Rosinen

100 g Marzipan
3 Äpfel
Mandelblättchen zum Bestreuen
Amaretto

Heize den Ofen auf 220 °C Ober- / Unterhitze vor.

Vermische zuerst alle trockenen Zutaten miteinander. Gebe danach die restlichen Zutaten (außer Marzipan & Äpfel) hinzu. Reibe das Marzipan mit einer Reibe klein und Mische es unter die restliche Masse. Hier musst du etwas aufpassen, da das Marzipan sich gerne wieder zu einem Klumpen zusammenfindet 😉

Wasche die drei Äpfel, schneide sie in Viertel und entkerne sie.

Gib den Teig nun in eine Backform. Schneide die Äpfel fächermäßig ein und setze sie auf den Teig. Streue die Mandelblättchen darauf.

Nun backe den Bratapfelkuchen ca. 40 Minuten bei 220 °C. Stäbchenprobe machen!

Sobald du den Kuchen aus dem Ofen genommen hast, bestreiche ihn mit etwas Amaretto. So wird der Kuchen noch saftiger.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Habt noch eine tolle Vorweihnachtszeit!
Tina

 

Scroll Up