Plätzchen ·Süßes

Spitzbuben

Ich habe für euch ein weiteres Plätzchenrezept, dieses mal vegane Spitzbuben. Spitzbuben zählen zu meinen Lieblingsplätzchen und ich muss sagen, die vegane Variante muss sich da nicht verstecken! In 4 Tagen ist Weihnachten. Ich liebe Weihnachten. Es ist für mich einfach die schönste Zeit im Jahr und wenn man sich diese Zeit noch durch diese leckeren Spitzbuben versüßen kann, ist das doch super, oder?! 😉

spitzbuben

Spitzbuben

400 g Dinkelmehl
70 g Zucker
60 g gemahlene Haselnüsse
200 g vegane Margarine z.B. Sojola
4 EL Pflanzendrink

100 g rote Konfitüre
100 g Puderzucker

Alle trockenen Zutaten aus dem ersten Absatz miteinander vermischen. Anschließend die vegane Margarine und den Pflanzendrink dazugeben und gut verkneten. Den Teig in Folie einwickeln und für mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 180°C (Umluft 160°C) Ober-/Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Plätzchen in gewünschter Form ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen stecht ihr noch ein Loch in der Mitte aus, damit man später die Konfitüre schön sehen kann. Die Plätzchen auf die vorbereiteten Backbleche setzen und für ca. 10 bis 15 Minuten backen (je nach Belieben schön hell oder eine goldige Bräunung). Plätzchen auskühlen lassen.

Die Plätzchen mit dem Loch in der Mitte mit Puderzucker bestreuen. Alle weiteren Plätzchen mit Konfitüre bestreichen und die Puderzucker-Plätzchen aufsetzen und leicht andrücken.

Noch mehr Lust auf Plätzchen? Dann schaut euch doch in meiner Kategorie Plätzchen um.

Viel Spaß beim Backen 🙂
Tina